Nikola Anne Mehlhorn

Die Sprachminimalistin - zwischen Mythen und Comic


Nikola Anne Mehlhorn ist als Hornistin ausgebildet. Ein musikalisches Gespür und die frühere Arbeit im Orchester haben die Rhythmik, Tonhöhe und -fall in ihrem neuesten Text SALZFLUT geprägt.

Doch bleiben die schriftstellerischen Noten dabei oft seltsam karg. Mitunter kratzen auch kleine, gezielte Misstöne - Nikola Anne Mehlhorn spielt mit der Klaviatur der Literatur.

Autorin Nikola Anne Mehlhorn, fotografiert von Franklin Hollander im Auftrag des NACHTTISCHBUCH-Verlages im November 2009 (Copyright, Nutzung entgeltpflichtig und nur nach vorheriger schriftlicher Erlaubnis: Nachttischbuch-Verlag, Berlin 2010, info[at]nachttischbuch.de). Die Erzählung SALZFLUT wurde zuerst veröffentlicht im Nachttischbuch-Verlag, Berlin 2010
Nikola Anne Mehlhorn, U-Bahn-Schacht
Nikola Anne Mehlhorn erzählt  Salzflut lakonisch kurz. Zugleich hat die ebenso realistische wie surreale Geschichte Aberwitz und Tiefe, die berühren.

Eine Frau strandet in der Pfarrei einer weltabgelegenen Insel. Sie hat ihren Glauben verloren. Umgeben von Inzest, Brandstiftung und Mord schwinden auch ihre Hoffnungen. Nur die Liebe zu ihrem Schwager Amadé rettet sie zunächst vor ihrem sich ankündigenden Tod ...

Sie können SALZFLUT gleich hier bestellen, es ist eine nüchterne, tagebuchhafte Erzählung, wie rasch Ideale und Idyllen zerfallen, wie wunderlich Begehren und Gewissheit sein können – wie nah Tod und Verderben dort sind, wo Sicherheit und Sehnsucht wie liebende Geschwister scheinen.

Mehr erfahren Sie von der Autorin aus deren Sicht: Webseite der Autorin und auch als ebensolcher Wikipedia-Eintrag der Autorin. Viel Vergnügen beim Lesen.
Leider fiel die jüngere
feuilletonistische Kritik  zu einer neueren Textprobe bei den "Tagen der deutschsprachigen Literatur" 2014 in Klagenfurt nicht mehr erfreulich aus.
9783937550121.jpg
SALZFLUT. Erzählung.
zum Seitenanfang | eine Seite zurück | Print-Version anzeigen