Guttenberg goes Purple

Warum sich ein Bundesverteidigungsminister mit Deep Purple "verabschiedete"


Der Essay Guttenberg goes Purple ist der zweite Band der Beiträge zur deutschen Pop-Kultur, Kleine Krautologie.

 

Er schildert die merkwürdigen Medien-Ereignisse um die "ehrenvolle" Verabschiedung des Bundesverteidigungsministers zu Guttenberg am 11. März 2011 - er hatte sich den Song "Smoke on the Water" von Deep Purple dafür gewünscht.
 

 

Warum macht ein "hochrangiger" Politiker sowas? Selbst, wenn er gerade über eine windige Doktorarbeit gestolpert ist. Obendrein noch das falsche Zitieren ausgerechnet der "Pop-Geschichte" überforderte seinerzeit offenbar die "politische Berichterstattung", die ein Comeback vorhersah. Steht dies, nach einem Jahrzehnt, nun 2021 bevor?

 

Rainer Jogschies berichtete viele Jahre über Pop und Politik, u.a. für den vorwärts, das Deutsche Allgemeine Sonntagsblatt, den stern und den Spiegel. Er setzt die Interpretation seiner Medienkollegen in Beziehung zu "Pop-Geschichte" und wichtigen Song-Zitaten oder dem mehr oder weniger korrekten Zitieren in und um Pop-Songs.

 

Dies bunte Spiel mit bekannten Quellen und wenige geläufigen Diskursen unter Pop-Musikern eröffnet merkwürdigerweise ungewohnte Blicke auf das Politikgeschehen in der Bundesrepublik...

 

 

Foto-Copyright: Bundeswehr/Andres Bienert (Nachttischbuch-Verlag, Berlin 2019), Essay-Cover (backside) Guttenberg goes Purple (ISBN-13: 9-78-3-937550-33-6), Hamburg 2021. Jegliche Vervielfältigung oder Weitergabe sowie Verwendung, auch private, bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Verlages und ist honorarpflichtig (einzuholen unter info[at-Zeichen]nachttischbuch.de).

Abschied im Fackelschein, backside

 

 

 

Neuveröffentlichung

Guttenberg goes Purple
Nachttischbuch-Verlag/Hamburg 2021
132 Seiten zu 12,99 Euro
ISBN: 978-3-937550-33-6

 

 

Sie können den Essay Guttenberg goes Purple gleich hier bestellen.


Das Exemplar wird sofort eigens für Sie gedruckt. Unser Vertriebspartner Books on Demand sendet es Ihnen umgehend porto- und versandkostenfrei zu.
 


Natürlich bestellt auch der Buchhandel gern ein Exemplar für Sie, das in der Regel am folgenden Tag für Sie bereitliegt. Allerdings kann es durch Corona zu gelegentlichen Verzögerungen kommen.

 

 

 

 

 

 

zum Seitenanfang | eine Seite zurück | Print-Version anzeigen