Johannes Goettsche/Klaus Paffrath

KANZLERBONUS - Ein spannender und urkomischer Politkrimi


In Deutschland bringen Autoren oft nicht sehr viel Humor auf, wenn es um Politik geht.

Während aus den USA unterhaltsame Filme zu sehen sind, die Washingtoner Geschehnisse wie frisch aus der mafiösen Mitte Siziliens zeigen, oder britische Humoristen Londoner Entscheidungszirkel wie eine Anstalt voller  Zwangsneurotiker darstellten, sind in der Bundesrepublik die Akteure hingegen oft hölzern und die  Handlungen so heimisch und heimlich wie bei einem Komödienstadel.

Und auf einmal ist das anders. Johannes Goettsche zeigt eine Bundespolitik auf dem Niveau eines Bauernschwanks - aber voller Details, die leider so geschahen und immer wieder verstreut in Notizen beispielsweise im "Spiegel" nach- und zu überzulesen waren ...

Nachttischbuch-Autor Johannes Goettsche/Klaus Paffrath veröffentlichte 2010 den Insider-Roman "Kanzlerbonus" (164 Seiten zu 16,80 Euro, ISBN-13: 9-78-3-937550-13-8), Foto: privat
Klaus Paffrath alias Johannes Goettsche, im Garten

Was, wenn der Kanzler auf Kur geht? Und keiner merkt es?

Was ein Insider durchgespielt hat ...


Denn was wirklich in Ministerien und Parteizirkeln vor sich geht, wissen nur wenige, die zudem nicht gern und zumeist verklärend darüber reden.


Ganz anders Johannes Goettsche. Der Autor wurde 1961 in Wipperfürth geboren. Er wuchs im Bergischen Land auf. Studium der Rechtswissenschaften und Referendariat in Trier. Von 1990 bis 1992 arbeitete er als Forschungsreferent, es folgte die Promotion an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer.


Seit  1993 ist der Verwaltungsjurist in Thüringen tätig. Er erzählt aus erster Hand und doch mit genügend Abstand: Ironisch, fundiert und mit Sinn für die unfreiwillige Situationskomik, der deutschen Autoren sonst häufig fehlt.

Kanzlerbonus  ist sein erster Roman, der Kenntnis und Könnerschaft beweist.  Ein Stück wie aus dem Tollhaus. Mit  abgründigem Witz und im Spiel mit landläufigen Vorurteilen wird das Innenleben bundesrepublikanischer Politik, wie es bislang allenfalls in Anekdoten aufschien.


Ein spannender und aberwitziger Roman über die Selbstverliebtheit der politischen Kaste und die populistischen Verlockungen der vermeintlichen Bürgernähe.

 

Und zugleich ein Stück wie aus dem Tollhaus! Johannes Goettsche erzählt mit Sachkenntnis und abgründigem Witz vom Innenleben bundesrepublikanischer Politik. Ein spannender und aberwitziger Roman über die Selbstverliebtheit der politischen Kaste und die Verlockungen der Bürgernähe.

 

Sie erreichen den Autor Johannes Goettsche auch auf dessen Facebook-Seite.



Johannes Goettsche ist Dr. Klaus Paffrath

Mit der Vergabe des "Thüringer Krimipreises" 2014 wurde sein Pseudonym gelüftet


Der Roman KANZLERBONUS, den Sie gleich hier bestellen können, ist mit Könnerschaft erzählt: Mit Ironie und Leichtigkeit hat der Jurist ein Stück deutscher Nachkriegsgeschichte und Gegenwart erzählt, das  amüsant erhellt, was in Sonntagsreden und "Elefantenrunden" beredt verschwiegen wird.

Am 13. März  2014 wurde Herrn Dr. Klaus Paffrath, der für uns 2010 - noch unter dem erwähnten Pseudonym Johannes Goettsche - den amüsanten Politkrimi KANZLERBONUS schrieb, auf der Leipziger Buchmesse der Thüringer Krimipreis 2013 verliehen. Auch in seinem im März im Sutton Verlag erschienenen Krimi »Sonne, Wind und Tod« wird der gewitzte Politikmanager Johannes Fielding wieder die aus dem Ruder laufenden Sachen zu ordnen versuchen - immerhin soll er diskret ein G-8-Treffen in Thüringen vorbereiten, da kann er Aufregung um einen erhängten Solarunternehmer nicht brauchen.

Wir wünschen dem Autor weiterhin viel Erfolg und gratulieren hiermit zum Thüringer Krimipreis!
Im Herbst 2015 folgte zudem der dritte Band mit der Figur "Johannes Fielding" nähere Informationen dazu finden Sie aktuell im Kriminetz. Und Klaus Paffrath wurde 2015 mit dem 14. Nordhessischen Literaturpreises Holzhäuser Heckethaler ausgezeichnet.

zum Seitenanfang | eine Seite zurück | Print-Version anzeigen